Mag. Gabriele Steindl

Klinische Psychologin, Gesundheitspsychologin

Eltern

Schon vor der Pandemie war es für Eltern nicht einfach - durch die Mehrfachbelastung mit Homeoffice, Homeschooling, weggefallene Kinderbetreuung, fehlende Auszeiten und Sozialkontakte, sowie enorme psychische Herausforderungen (Stress, Sorgen, Ängste,...) sind viele Eltern nun erschöpft, kraftlos und wissen nicht mehr weiter. Depressionen, Suchtverhalten, Ängste, aber auch Gewalterfahrungen in der Beziehung, haben in der Pandemie zugenommen. Je nach Bedarf kann eine klinisch-psychologische Behandlung/Therapie, Elternberatung oder auch eine gesundheitspsychologische Intervention hilfreich sein, wieder voller Kraft und Zuversicht den Alltag zu erleben.


Auch außerhalb von globalen Krisen bringt der "ganz normale Wahnsinn" des familiären Alltags Eltern zuweilen an ihre Grenzen. Mit steigendem Stresslevel nehmen auch die Konflikte in der Familie zu, die gegenseitige Wertschätzung und wohlwollende Kommunikation geht verloren, auf die individuellen Bedürfnisse der einzelnen Familienmitglieder wird weniger Rücksicht genommen. Dazu kommen Paarkrisen, Geschwisterkonflikte, gesellschaftliche Erwartungen, die Herausforderung AlleinerzieherIn zu sein, traumatische Erlebnisse in der eigenen Kindheit, oder Konflikte in der erweiterten Familie, die sich auf die Stimmung in der Familie auswirken.

Gemeinsam können wir uns auf die Suche machen, strukturieren, stärken und Lösungen finden - für jede Familie ganz individuell.


E-Mail
Anruf